Passen wir gut zusammen? 6 Fragen an dich vor einem Coaching bei mir

Djuke Nickelsen vor weißen Blumen

Du überlegst, dich coachen zu lassen, weil du in einem Lebensbereich gerade nicht weiterkommst? Oder steckst du in einer waschechten Lebenskrise und suchst eine Coach, die mit dir da durch geht? Gute Entscheidung!

Ich habe ein paar Fragen zusammengestellt, mit denen du herausfinden kannst, ob ich die richtige Coach für dich bin. Je mehr Fragen du mit “ja” beantwortest, desto wahrscheinlicher wird es, dass du dich bei mir im Coaching gut aufgehoben fühlst. Das ist die beste Voraussetzung dafür, dass du mit meiner Unterstützung eine Lösung für dein Anliegen findest und zufriedener und gelassener im Leben bist als vorher.

War es deine eigene Idee, dich nach einem Coaching umzugucken?

Jetzt denkst du vielleicht: “Was ist das für eine komische Frage? Ich bin doch ein Mensch mit freiem Willen!” Und damit hast du völlig Recht. Aber manchmal kommt es vor, dass sich eine Person für ein Coaching interessiert, weil ein nahestehender Mensch gesagt hat “Du solltest wirklich mal ein Coaching machen!” Das kann die Partnerin oder der Partner sein, eine Freundin, deine Teamleitung oder jemand anderes.

Das ist sicher gut gemeint. Aber nur weil jemand anderes findet, dass du dich verändern sollst, heißt das nicht, dass du das selbst auch für notwendig hältst. Kann ein Coaching in diesem Fall schaden? Nein, denn nach einer Coaching-Sitzung mit mir weißt du immer ein bisschen mehr über dich selbst als vorher. Aber wenn die Motivation zur Veränderung nicht tief aus dir selbst kommt, bleiben wir im Coaching an der Oberfläche.

Deswegen ist eine meiner ersten Fragen an dich: Wozu bist du hier? Was möchtest du für dich im Coaching erreichen?

Wenn du willst, dass alles so bleibt, wie es ist, ist das völlig ok. Dann brauchst du zu diesem Thema kein Coaching. Oder du entdeckst, dass du dich in eine andere Richtung ändern möchtest als die Person, die dich zum Coaching geschickt hat. Das ist auch ok – dann können wir daran arbeiten, dass dein Veränderungswunsch Wirklichkeit wird.

Hast du Lust, etwas auszuprobieren, was du noch nie gemacht hast?

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten“ – dieses Zitat wird Albert Einstein zugeschrieben. Ob er es nun tatsächlich gesagt hat oder nicht: Es stimmt!

Du willst dich coachen lassen, weil du in irgendeinem Lebensbereich allein nicht weiter kommst. Im Coaching arbeiten wir daran, dass sich das ändert. Das ist nur möglich, wenn du dich änderst. Ich unterstütze dich dabei, indem ich dir, deinen Gedanken und deinen Gefühlen Raum gebe. Wir tasten uns Schritt für Schritt vor, wie du die Blockaden überwinden kannst, die dir gerade im Weg stehen.

Dazu wirst du bei mir im Coaching Fragen hören, die du dir selbst noch nie gestellt hast. Und ich werde dich auf ganz besondere Weise mit Anteilen deiner Persönlichkeit in Kontakt bringen, von denen du vielleicht gar nicht wusstest, dass sie da sind. Dich auf diese Art selbst kennenzulernen, ist vermutlich neu für dich. Hast du Lust, das mal auszuprobieren?

Bist du bereit, dich zu bewegen, damit sich etwas ändert?

Menschen lieben Probleme. Für unser Gehirn ist es sehr einfach, sich mit einem bekannten Problem auseinanderzusetzen und die vielen Gründe zu benennen, warum eine bestimmte Sache nicht geht. Eine Lösung zu finden und etwas anders zu machen als sonst, ist viel energieaufwändiger. Deswegen gibt unser Gehirn das Problem auch nicht freiwillig auf. Es braucht einen kleinen Schubs – zum Beispiel ein Coaching.

Im Coaching arbeiten wir unter anderem daran, wie du diese Anfangshürde überwinden kannst, um deinem Anliegen näherzukommen. Es geht um etwas ganz Praktisches, das du in deinem Alltag verändern könntest – etwas, das für dich gut machbar ist. Was genau das ist, ist sehr verschieden. Aber es bedeutet immer, dass du dich von deinen gewohnten (Denk-)Pfaden weg bewegst und etwas anders machst als vorher.

Es ist wie eine Challenge, die du dir selbst stellst. Um deinem Wunsch näherzukommen, musst du dich bewegen.

Kannst du dir vorstellen, in deinen Gedanken an einen Ort zu reisen, wo alles möglich ist?

Du steckst gerade fest. Das, was du willst, will einfach nicht passieren. Vielleicht bist du sogar kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Gut, dass du bei mir im Coaching bist – denn ich weiß, dass du alles in dir hast, um dich selbst aus dieser Lage zu befreien.

An diesem Punkt schlage ich dir oft vor, dass wir eine Reise in eine Welt machen, in der für dich alles möglich ist. Kannst du dir vorstellen, für einen Moment lang zu vergessen, dass gerade etwas nicht so ist, wie deiner Meinung nach sein soll? Dann können wir gemeinsam genauer hingucken, was in deiner Welt momentan los ist und hören, was deine innere Stimme zur Situation zu sagen hat.

So entdecken wir Schritt für Schritt, welche Geschichte der Grund ist, dass dir dein Vorhaben noch nicht gelingt. Gemeinsam erkunden wir, was wirklich hinter deiner Angst, hinter deiner Blockade steckt, und wie dich jedes “ja, aber” unterstützen kann, mehr zu dir selbst zu kommen.

Ich unterstütze dich dabei, dass in dem Moment alles möglich ist. Anschließend überlegen wir, wie diese Gedankenreise dir im Alltag helfen kann, dein Ziel zu erreichen.

Möchtest du auch die komische Seite deines Problems entdecken?

Du kannst dir sicher sein: Ich nehme dein Anliegen ernst. Das ist aber kein Grund für mich, den Humor vor der Tür zu lassen. Jede Angelegenheit hat drei Seiten: Die eine, die andere und die komische. Die eine Seite und die andere kennst du vermutlich sehr genau und hast über beide schon vor und zurück und im Kreis nachgedacht. In meinem Coaching hast du die Chance, auch auf die komische Seite deines Problems zu gucken.

Manchmal ist es Situationskomik, manchmal setze ich auch gezielt Überspitzungen ein und kitzele das Absurde heraus. Dieser unerwartete Perspektivwechsel bewirkt oft ein befreiendes Lachen über die eigene Situation.

Lachen entspannt und relativiert. Du kommst dadurch aus deiner Sackgasse heraus und kannst innerlich einen Schritt zurücktreten. So wird es möglich, dass du plötzlich Lösungen siehst, die vorher versteckt waren.

Kannst du deiner Veränderung Zeit geben?

Jede Veränderung ist ein Prozess. Ein Coaching hilft dir dabei, deinen Weg zur Lösung zu finden, zaubert dein Problem aber nicht weg. Auch wenn ich dir dieses Geschenk gern machen würde und großer Harry-Potter-Fan bin – ich bin Coach, keine Magierin.

Im Coaching arbeiten wir daran, dass du dich selber besser verstehst und Ideen bekommst, welcher Schritt der nächste ist. Die eigentliche Veränderungsarbeit findet nach dem Coaching statt. In deinem Kopf geraten während des Coachings Dinge in Bewegung, die sich danach neu sortieren.

Je kleiner die Schritte sind, mit denen du dich auf die Lösung zu bewegst, desto wahrscheinlicher ist es, dass dir dein Plan gelingt. So stellst du sicher, dass auch dein Gehirn mit dir Schritt halten kann. Jede Veränderung bedeutet, dass dein Denken einen neuen Weg gehen muss, was mehr Energie kostet als auf sich auf einem ausgetretenen Pfad zu bewegen. Mehrere kleine Schritte nacheinander sind dabei einfacher als ein großer. Mit dem Wissen: Kannst du ein bisschen Geduld mit dir selbst haben?

Und? Wie gut passen wir zusammen?

Du weißt jetzt, was mir bei der Arbeit mit Klient:innen wichtig ist und hast einen kleinen Einblick in meine Arbeitsweise bekommen. Gefällt dir, was du gelesen hast? Wie oft hast du innerlich “ja” gesagt?

Falls du dir vorstellen kannst, mit mir im Coaching an deinem Anliegen zu arbeiten, findest du hier mehr zu meinem Angebot. Oder du schreibst mir eine Mail. Danach besprechen wir alles Weitere. Ich freu mich darauf, dich kennenzulernen!

Djuke Nickelsen mit einem Herz aus Papier in der Hand
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Business

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner